>

 

Französisches Bajonett

bayonet


Als die sich zurückziehende französische Armee Merlau erreichte, wurde beschlossen, dass das Merlauer Schloss die Gelegenheit bieten würde, ein Lazerett für verwundete und kranke Soldaten einzurichten. Zweifellos war die Ankunft der französischen Truppen in Merlau keine besonders geordnete Angelegenheit. Der Rückzug einer Armee ist in der Regel mit einem erheblichen Chaos verbunden. Die müden und erschöpften Soldaten, die neben den langen Kolonnen von Kavallerie, Wagen und Lasttieren marschierten, entledigten sich nur zu gern der Ausrüstung, die sie nicht mehr für nützlich hielten. Ein solcher Soldat warf irgendwo hier auf dem Weg durch Merlau sein Bajonett weg, verlor es oder ließ es fallen. Mehr als hundert Jahre später wurde es auf den Feldern gefunden, verrostet und korrodiert, aber immer noch als das erkennbar, was es war - ein französisches Bajonett aus der Zeit Napoleons.

Züruck